Das Rhone-Delta

War der nächste Zwischenstop. Pünktlich mit dem Weckerklingeln (7.30) haben wir gegen 10 Valras Plage hinter uns gelassen und fuhren Richtung Rhone-delta.
Wilde Kuh- und Pferdeherden, weitläufige Sumpfgebiete, seltene Vogelarten und eine Natur, die sich selbst überlassen wird, bekamen wir NICHT zu Gesicht. Stattdessen Zivilisation, ausgetrocknete Sümpfe, für die Touristen angebundene Pferde und eine Kassiererin die nicht mal 2.20 + 0.65 zusammenrechnen konnte.
Nachdem wir in der Camargue eine kurze Mittagspause eingelegt hatten ging es dann weiter, über Marseille, in Richtung Cannes.

Advertisements
Veröffentlicht in Reise. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: