The never ending Story Washington

 

(16.07.2011)

Um 1:20 Uhr kamen wir an. Nur wussten wir nicht ob wir in Washington sind oder in Baltimore sind. Aber als wir ein bekanntes Weißes Haus sahen stellten wir fest wo wir sind. Um Geld zu sparen entschieden wir uns erst einmal eine Orientierungsrunde zu tätigen um dann im Mc Donalds zu versacken und die Nacht zu verbringen. Nach 2 bis 3h in dem völlig unterkühlten Mc Donalds entschieden wir uns dafür zum Bahnhof zu laufen an dem wir die restliche Nacht verbrachten. Auf dem Weg dahin strafen wir ganz viel unheimliche Personen(Obdachlose und Dealer).

Um 6:00Uhr starteten wir unsere Washingtontour auf der wir alles mitnahmen was es zu sehen gab.  Auf dieser Tour fanden wir ein Hostel was uns zusprach. Zum Abendbrot gab es ein Amerikanisches Abendbrot aus dem Supermarkt.

Route

und zum Hotel…

Zum Hotel

 

(17.06.2011)

Wir fuhren früh wieder vom Hostel in die Stadt in der wir dann noch ein paar Museen besucht haben.

Nach dieser Anstrengenden Tour begaben wir uns zu Adam. Das ist unser Couchsurfing Host für diese Nacht. Auf der Tour haben wir den letzten Bus verpasst und sind die letzten 2 Meilen getrampt.

Advertisements
Veröffentlicht in Reise. 2 Comments »

2 Antworten to “The never ending Story Washington”

  1. tgraupne Says:

    Das pic mit dem Fahrrad, ist das euer hostel?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: