Versteinerter Wald und gemalte Wüsten…

(11.08.2011)

Nach der erholsamen Nacht machten wir uns wieder auf die Route 66 zu unserem nächsten Zwischenziel: dem Petrified Forrest National Park. Ein Teil dieses Parks ist die sogenannte “Painted Dessert”, eine Wüstenlandschaft die mit ihrem wunderbaren Farbenspiel wirklich aussieht als wäre sie gemalt. Dann bekamen wir die Namensgeber des Nationalparks zu Gesicht, die versteinerten Bäume, die, wie uns später von einem Ranger erklärt wurde, zu einer Zeit angespült wurden in der Arizona am Äquator lag.

Nach dem Verlassen des Parks machten wir uns auf zum nächsten großem Ziel:

Dem GRAND CANYON!

Als wir an diesem eintrafen versuchten wir einen Campingplatz zu finden, was innerhalb des Nationalparks nicht möglich war. Also fuhren wir bis vor den Eingang zurück und fanden eine Stelle auf einem “first come” Zeltplatz, indem man das zu bezahlende Geld (10$ pro Nacht) in einen Umschlag steckt und in eine Art Briefkasten einwirft.

Advertisements
Veröffentlicht in Reise. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: