der @

(14.08.2011)

Nach einer kurzen Erfischung im See fuhren wir weiter in Richtung Kanab. Dann machten wir uns auf die Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit und entdeckten den “Coral Pink Sands State Park”, der sich als echter Geheimtipp herausstellte. Denn dort kann man nicht nur die wunderschönen rotgefärbten Sanddünen begutachten, sondern auch für 16$ pro Nacht(inkl. Duschen) campen.

Und das beste war das am abend noch der Camphost “Ed” (@) vorbeikommt um eine gute Nacht zu wünschen. Daher beschlossen wir noch an dem Abend noch eine Nacht länger dazubleiben und den Zion National Park von dort aus zu besuchen.

Advertisements
Veröffentlicht in Reise. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: